Inhaltssuche

Eiserne Hochzeit im Hause Zecha in Haslach

Ursula und Rüdiger Zecha feierten vor wenigen Tagen in Haslach das Fest der Eisernen Hochzeit.

Zu diesem gemeinsamen Lebensweg gratulierten ganz herzlich die vier Kinder (mit Schwiegerkinder), acht Enkel und ein Urenkel, wenngleich die angestrebte Feier aufgrund der besonderen Zeit nur im kleinen Familienkreise möglich war. Den herzlichen Glückwünschen schlossen sich auch Pfarrer Martin Weinreich und Bürgermeister Theo Haslach an. Dabei freute sich der Bürgermeister, dass er persönlich nach der Goldenen und der Diamantenen Hochzeit nun schon beim dritten besonderen Hochzeitsjubiläum gratulieren darf.

Die familiären Wurzeln des „Eisernen Hochzeitspaares“ sind im schwäbischen Städtchen Owen (Teck) und die Bekanntschaften werden immer noch durch verschiedene Besuche gepflegt.

Gerne erinnert sich das Jubelpaar an einen Schlüsselmoment im Leben: Im Jahre 1952 wurde in Owen ein neu gebauter Saal mit einer Tanzveranstaltung eröffnet, wo es die ersten Liebesblicke füreinander gab. Aber bereits um 22 Uhr musste Ursula Zecha nach Hause - die Jubilarin war damals gerade erst 15 Jahre alt. Aber die Verbindung riss nicht mehr ab. Später radelte Rüdiger Zecha seinen 12 km langen Arbeitsweg, weil er wusste, dass er seiner Geliebten dabei am Tag zweimal begegnen kann. Nach vier Jahren waren sich beide sicher: Das ist der Partner fürs Leben!

Einem familiären Zufall ist es zu verdanken, dass die Eheleute Zecha vor ca. 50 Jahren den Campingplatz in Haslach am Grüntensee erwarben, den nun der Sohn weiterführt. Interessierte Blicke auf den Campingplatz wirft der Senior-Chef zwischenzeitlich mit einem kleinen E-Auto, das die beschwerlichen Schritte ersetzt. Eine besondere Freude war es dem Jubelpaar, dass eine Enkelin genau am Eisernen Hochzeitstag auch den Gang zum Standesamt antrat. Ein alltägliches Hobby der Hochzeitsjubilare sind verschiedene Karten- bzw. Brettspiele, wo auch die Enkelkinder schon viele, viele Stunden mitgespielt haben. Und auch ein Kreuzworträtsel ist alltäglich ein Zeitvertreib.