Inhaltssuche

Förster Schulz verlässt das Forstrevier Wertach

Nach 27 Jahren Dienstzeit im Oberallgäu verlässt der Forstamtsrat Volker Schulz das Forstrevier Wertach und somit auch das AELF Kempten. Er wechselt zum 16.10.2017 an das AELF Kaufbeuren, an dem er die Stelle des Qualitätsbeauftragten für forstliche Förderungen übernimmt. Als Revierleiter im Kemptener Amt war Schulz in den Gemeinden Oy-Mittelberg, Rettenberg, Sulzberg und Wertach forstlich tätig. Seine Laufbahn formte ihn zu einem absoluten Experten für die forstlichen Angelegenheiten im Revier. Über die Jahre hinweg sammelte sich bei ihm ein wertvoller Erfahrungsschatz an. Herr Schulz kennt alle Ecken seines Reviers in- und auswendig und war deshalb DER kompetente Ansprechpartner für alles, was sich so im Wald abspielte, darüberhinaus wohlgesehener Kollege im Amt. Als ausbildender Revierförster war er auch mitverantwortlich für den forstlichen Nachwuchs

In der Gemeinde Oy-Mittelberg beriet Schulz ca. 750 Waldbesitzer. Ein Schwerpunkt seiner Arbeit war die Aufforstung von Feldflächen. Der ländliche Strukturwandel bewirkte in den 90er Jahren eine Erstaufforstungswelle, die Schulz erfolgreich bewältigte. In der sogenannten Bersch organsierte er zusammen mit der FBG eine der ersten Sammeldurchforstungen in Bayern. Dadurch wurde dort für viele Waldbesitzer ein sinnvoller Waldbau möglich und auch rentabel.
Waldpädagogik war ihm immer sehr wichtig: So führte er jedes Jahr zusammen mit dem Kindergarten St. Michael eine Waldwoche durch. Und die Station zum Thema Nachhaltigkeit auf dem Panoramaweg bei Mittelberg – ist natürlich auch das Werk von Volker Schulz.

Seine große Sattelfestigkeit spiegelt sich in der Reflexion über seine Zeit am AELF Kempten wieder: Auf die Frage, was denn ein einschneidendes Erlebnis am Forstrevier war, entgegnet Schulz mit ruhiger Stimme: „Ich habe alles gut verarbeitet“. Bezeichnenderweise stellen auch seine Klienten fest, dass er mit einer Seelenruhe auch die schwierigsten jagdlichen Besprechungen meisterte. Mit Herrn Schulz verlässt ein äußerst engagierter, fähiger und erfahrener Mitarbeiter das AELF Kempten. Wir bedauern seinen Wechsel, wünschen ihm aber alles Gute für seinen weiteren Weg. Die freiwerdende Forstdienststelle Wertach soll möglichst bald wiederbesetzt werden. Bis dahin wird Herr Jochen Kunz vom Forstrevier Sonthofen-Hindelang (Tel. 08323 / 9606 - 33) die Reviervertretung übernehmen.


Dank im Rathaus Oy-Mittelberg

Beim offiziellen Abschiedsgespräch von Forstamtsrat Volker Schulz (Mitte) und Dr. Ulrich Sauter, Bereichsleiter Forsten beim Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten in Immenstadt überreichte Bürgermeister Theo Haslach dem bisher zuständigen Revierförster eine Axt und einen Sabin in Kleinformat zum Dank für die erfolgreiche und gute Zusammenarbeit mit den Grundstückseigentümern in der Gemeinde Oy-Mittelberg. Viel Erfolg in der neuen beruflichen Aufgabe!

Theo Haslach
Erster Bürgermeister