Inhaltssuche

Goldene Hochzeit im Hause Schwarzenbach in Oberzollhaus

Elfriede und Josef Schwarzenbach feierten das Fest der Goldenen Hochzeit.

Von einer Schulkameradin empfohlen, trat die aus Bernkastel / Mosel beheimatete Elfriede Orthmann im Jahre 1968 eine Arbeitsstelle in der Küche der REHA-Klinik in Mittelberg an. Aufgrund der guten Empfehlung von der Jubilarin arbeiteten nach kurzer Zeit weitere drei von sieben Geschwistern ebenfalls in der REHA-Klinik, aber nur die Jubilarin ist dauerhaft im Allgäu geblieben. Der entscheidende Grund war Josef Schwarzenbach, den sie beim Landjugendball im Rössle in Oy im Jahre 1969 kennenlernte und wo sich die ersten „tiefen Blicke“ des Jubelpaares trafen.

Nach der Hochzeit im Mai 1971 wurde dem Ehepaar Schwarzenbach eine Tochter geschenkt und später bereicherten neben dem Schwiegersohn auch zwei Enkel das Eheglück. Beruflich hat Josef Schwarzenbach als LKW-Fahrer insgesamt 47 Jahre lang viele tausend Kilometer auf der Straße verbracht (davon 7 Jahre im Fernverkehr und ca. 30 Jahre in der Logistik für die Fa. Feneberg), wohingegen die Jubilarin insgesamt über 40 Jahre in großen Küchen (Hochgebirgsklinik Mittelberg und Mensa einer Kemptener Schule) für das leibliche Wohl der Patient*innen bzw. Schüler*innen zuständig war. „Es war ein Glück, dass wir fast gleichzeitig ins Rentnerleben wechseln konnten“ freuen sich die Goldenen Hochzeitsjubilare, da sie wenige Jahre vorher gemeinsam das wohltuende, warme Wasser von Bad Füssing entdeckt haben. So sind in den letzten 20 Jahren sicherlich mehr als 100 Badeaufenthalte in Niederbayern zusammen gekommen.

Neben dem Schützenverein Oberzollhaus, wo er auch Fähnrich ist, hat Josef Schwarzenbach eine große Leidenschaft. Die Augen funkeln, wenn er von seinen Live-Fußballerlebnissen in verschiedenen großen Fußball-Arenen erzählt. Das gewonnene Endspiel bei der Fußball-WM 1974 in München gehört ebenso zu den fußballerischen Glanzpunkten wie ein Champions-League-Finale 2010 in Madrid oder ein DFB-Pokalfinale in Berlin - und oft auch spontan mit Freunden zu einem Bundesliga-Spiel von Bayern München.

So konnte Diakon Georg Lechleiter für die Pfarrgemeinde und Bürgermeister Theo Haslach für die Gemeinde Oy-Mittelberg neben Gesundheit, Glück und Gottes Segen insbesondere auch wünschen, dass die coronabedingten Einschränkungen alsbald aufgehoben werden und Josef Schwarzenbach die Stadionatmosphäre wieder live erleben kann.