Inhaltssuche

Neue Kehrmaschine

Interkommunale Zusammenarbeit ermöglicht Neuanschaffung

Die gut nachbarschaftliche Zusammenarbeit mit den Gemeinden Sulzberg und Rettenberg sowie ein Finanzierungszuschuss des Freistaates Bayern hat die Entscheidung bestärkt, gemeinsam eine Kehrmaschine zu beschaffen. Nun wurde die neue Arbeitsmaschine ausgeliefert und ist die ersten Tage in Oy-Mittelberg unterwegs.

„Wir wechseln uns mit den Nachbargemeinden in einem 2-wöchigen Rhythmus ab“ erklärt der stellvertretende Bauhofleiter Ottmar Jörg die einvernehmliche Absprache. Für die Einsätze in Oy-Mittelberg sind die Mitarbeiter Oswald Gast, Andi Schedel und Sebastian Allgayer vorgesehen (siehe Bild von links nach rechts). „Feste Fahrstrecken kann es in den Einsatzwochen nicht geben, vielmehr orientieren wir uns am jeweiligen Bedarf“ versichern die ortskundigen Fahrer.

Die Gesamtkosten in Höhe von ca. 150.000 € werden vom Freistaat Bayern mit 50.000 € bezuschusst. Die verbleibenden Investitionskosten übernehmen die beteiligten Gemeinden jeweils zu 1/3. „Wir danken dem Markt Sulzberg für die federführende Ausschreibung und die Durchführung des Zuschussverfahrens. Die künftigen Unterhaltskosten werden anteilig aufgeteilt“ blickt Bürgermeister Theo Haslach zufrieden auf diese Kooperation. „Unabhängig davon sollte die Tradition der Gehweg- und Rinnsteinreinigung durch die Anlieger nicht vergessen werden“ erinnert der Bürgermeister auch an eine gesetzliche Verpflichtung auf der Grundlage der erneuerten Verordnung zur Reinhaltung der öffentlichen Straßen. Vielen Dank fürs Mitmachen!