Inhaltssuche

Haushaltsplan

Haushaltssatzung        Vorbericht            Gesamter Haushaltsplan

Häufig gestellte Fragen zum Haushaltsplan

Was ist ein HAUSHALTSPLAN ?

Der Haushaltsplan enthält alle im Haushaltsjahr für die Erfüllung der Aufgaben der Gemeinde voraussichtlich eingehenden Einnahmen sowie die zu leistenden Ausgaben. Er legt fest, wie sich diese auf die jeweiligen Bereiche der Gemeindeverwaltung (Unterabschnitte) verteilen. Außerdem wird im Stellenplan festgelegt, wie viel Personal die Gemeinde im Haushaltsjahr beschäftigen darf. Im Investitionsprogramm wird ein Ausblick auf die voraussichtlichen Ausgaben für Investitionen in den folgenden drei (Haushalts-) Jahren aufgezeigt.

Warum eigentlich ein HAUSHALTSPLAN ?

Wie jede andere Kommune ist die Gemeinde Oy-Mittelberg gesetzlich verpflichtet, als verbindliche Grundlage für ihre Haushalts- und Personalwirtschaft, einen Haushaltsplan aufzustellen.

Welchen Zeitraum umfasst der HAUSHALTSPLAN ?

Der Haushaltsplan wird im Rahmen der Haushaltssatzung durch den Gemeinderat beschlossen und gilt für das jeweilige Haushaltsjahr, wobei das Haushaltsjahr dem Kalenderjahr entspricht.

Wie ist so ein HAUSHALTSPLAN aufgebaut ?

Der Haushaltsplan besteht aus dem Gesamtplan, den Einzelplänen und dem Stellenplan. Der Gesamtplan enthält die geplanten Gesamtbeträge der ganzen Gemeindeverwaltung. Die Einzelpläne enthalten die Teilbeträge des jeweiligen Bereiches bzw. Unterabschnitts der Gemeindeverwaltung. Der Stellenplan enthält das gesamte Personal des Haushaltsjahres. Im Finanzplan wird durch die dargestellten Einnahmen und Ausgaben der Geldmittelfluss aufgezeigt.

Was für AUFGABEN hat die Gemeinde ?

Die Aufgaben der Gemeinde lassen sich grob in zwei große Bereiche gliedern. Auf der einen Seite gibt es Pflichtaufgaben, die die Gemeinde aufgrund von gesetzlichen Verpflichtungen erfüllen muss. Zu diesen zählen die Bereiche Schulen, Feuerwehr etc. Zum anderen nimmt die Gemeinde aber auch freiwillige Aufgaben war, wie z. B. die Förderung des Sports und die Unterstützung diverser Vereine.

Die rechtliche Unterscheidung zwischen freiwilligen Aufgaben und Pflichtaufgaben wird zwar aus dem Haushaltsplan nicht direkt ersichtlich. Sie spielt jedoch bei der Verteilung der Gelder eine wichtige Rolle. Zuerst müssen die Pflichtaufgaben der Gemeinde erfüllt werden. Welche freiwilligen Aufgaben dann in Angriff genommen werden, entscheidet der Gemeinderat in Abhängigkeit der danach noch zur Verfügung stehenden Finanzmittel.

Was hat die Gemeinde für EINNAHMEQUELLEN ?

Den größten Teil der Einnahmen der Gemeinde Oy-Mittelberg stellen Steuern dar. Unter diesen bildet der Anteil an der Einkommensteuer den größten Posten. Andere Steuereinnahmen erhält die Gemeinde durch die Gewerbesteuer, Grundsteuer, Zweitwohnungs- und Hundesteuer, sowie Anteile an der Umsatzsteuer. Zudem erhält die Gemeinde Beiträge und Gebühren, sowie staatliche Zuweisungen (z. B. Schlüsselzuweisung, Zuweisungen für Investitionen).

Sie haben noch FRAGEN zum Haushaltsplan ?

Dann melden sie sich doch einfach bei der Finanzverwaltung der Gemeinde Oy-Mittelberg. Hier finden Sie die Ansprechpartner.

 

Wir helfen Ihnen gerne weiter!

Ihre Finanzverwaltung Oy-Mittelberg

Saskia Scheidmantel, Leiterin Finanzen